Pfeil Empfehlen Sie uns weiter
Informationen für  ÖsterreichSchweiz

Vergleich der Kosten beim Kauf von Fonds über Banken und über AVL

Annahme

Sie haben sich einen Spitzenfonds einer ausländischen Fondsgesellschaft ausgesucht, in den Sie 25.000 Euro investieren möchten. Sie verwahren die Fondsanteile im Wertpapierdepot bei Ihrer Hausbank.

Nach 8 Jahren und einer günstigen Kursentwicklung (hier der Einfachheit halber linear durchschnittlich 10% Performance p.a.) verkaufen Sie die Fondsanteile zu einem Rücknahmepreis von 51.038 Euro (ohne Rabatt). Im Beispiel wird der Ausgabeaufschlag mit 100% rabattiert. Da über AVL der gesamte Anlagebetrag investiert wird, erzielt der Fonds statt 51.038 Euro ein Ergebnis von 53.590 Euro.

Mit folgenden Kosten müssen Sie rechnen:

Vergleich »Hausbank« AVL »Discount«
Kostenposition Kosten in Euro Kosten in Euro
Ausgabeaufschlag 5% 1250,00 1250,00
Rabatt 0,00 –1250,00
Zusätzliche Kaufspesen* 0,00 0,00
Depotgebühren p.a. 1% vom Kurswert
(hier: Summe für 8 Jahre)
2.987,00 0,00
Verkaufsspesen **
(ca. 1 % vom Rücknahmepreis)
510,38 0,00
Wertentwicklung 51.038,00 53.590,00
Performance-Unterschied 2.552,00 0,00
Summe Kosten in Euro 6.049,38 0,00
*
Da auch die Hausbank einen Teil des AA erhält, werden aus Konkurrenzgründen derzeit kaum mehr Sonderspesen beim Kauf erhoben.
**
Auf diese zusätzlichen Spesen verzichtet gemäß einer Untersuchung von FINANZ test 09/98, S. 14, lediglich eine Minderheit von 4 Filialbanken bzw. Bankgruppen.

Ihr Vorteil beträgt 6.049,38 EUR!

Sie haben aber nicht nur Vorteile in Zahlen. Überzeugen Sie sich selbst! Dies ist nur ein Rechenbeispiel. AVL bietet die meisten Fonds ganz ohne Ausgabeaufschlag an!

Bitte beachten Sie:

Diese Kostenbilanz bei der "Hausbank" kann sich für Sie noch deutlich verschlechtern, wenn

  • der Fonds seine Erträge ausschüttet (während bei der Fondsgesellschaft/Fondsplattform die Erträge in der Regel kostenfrei wiederangelegt werden können, gewährt die Hausbank zumeist nur einen sog. Wiederanlagerabatt, z.B. einen um 25 % ermäßigten Ausgabeaufschlag).

  • Mindestgebühren für Depotführung bei der Hausbank erhoben werden.

  • Zusätzliche Spesen (nicht selten ein paar Euro) erhoben werden.




Wir geben Ihnen unsere Abschlussprovisionen!

Video abspielen

Jetzt Kunde werden!
  • Augsburger Aktienbank AG
  • bank zweiplus ag
  • Beteiligungen & geschlossene Fonds
  • comdirect bank AG
  • DAB BNP Paribas
  • DWS Investment GmbH
  • ebase (European Bank for Financial Services GmbH)
  • FIL Fondsbank (Frankfurter Fondsbank) GmbH
  • Fondsdepot Bank


Mobile Kundenlogin App

Kundenlogin Kundenlogin Kundenlogin

Wir sind gerne für Sie da!

07151 604 59 30Weitere Informationen zur Hotline
oder
07151 25 00 00

Mo. - Fr. 08:00 - 20:00 Uhr,
Sa. 09:00 - 16:00 Uhr.


4.9 / 5
aus 301 Kundenbewertungen
der letzten 12 Monate.

Jetzt ebase Depot 4kids eröffnen und kein Depotführungsentgelt bis zur Volljährigkeit bezahlen

Jetzt ebase Depot 4kids eröffnen und kein Depotführungsentgelt bis zur Volljährigkeit bezahlen