Pfeil Empfehlen Sie uns weiter
Für Besucher aus  ÖsterreichSchweiz
* Mo. - Fr. 08:00 - 20:00 Uhr, Sa. 09:00 - 16:00 Uhr.
Fonds kaufen

Fonds kaufen – so einfach geht's

Sie möchten in Fonds investieren. Das Problem: Ihre Hausbank kann Ihnen bestimmte Fonds nicht verkaufen – oder will Ihnen dafür den vollen Ausgabeaufschlag berechnen. Die kluge Alternative: Sie entscheiden sich für AVL. Dazu gehen Sie ganz einfach in 3 Schritten vor: 1. Fonds auswählen. 2. Passendes Depot sichern. 3. Kauf beauftragen.

1. Schritt: Investmentfonds vergleichen und auswählen

Im Gegensatz zu einer klassischen Hausbank ist das Angebot bei Fondsvermittlern erheblich größer – bei AVL wählen Sie aktuell unter 24.272 Investmentfonds. Noch besser: 22.117 dieser Fonds kaufen Sie mit 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Welche Fonds-Angebote wir für Sie bereithalten, erfahren Sie mit Hilfe unserer Fondssuche.

Als Orientierungshilfe bieten wir zusätzlich mit unseren umsatzstärksten Fonds der letzten 30 Tage einen Einblick in mögliche Entwicklungen oder Trends am Markt. Eine gezieltere Suche ist über die Filtermöglichkeiten gegeben. Hier erhalten Sie eine Auflistung der bestandsstärksten Fonds, die das Investitionsverhalten von über 45.000 widerspiegeln.


Los

nur sparplanfähige Fonds nur VL-fähige Fonds

Dies ist keine Anlageempfehlung. Alle Angaben ohne Gewähr.

2. Schritt: Passendes Depot finden und sichern

Die Voraussetzung, um Investmentfonds mit AVL-Konditionen zu kaufen, ist ein über AVL vermitteltes Depot bei einem unserer Produktanbieter. Der Grund: Um Ihnen alle AVL Rabatte garantieren zu können, müssen wir mit Banken zusammen arbeiten, die wiederum uns Rabatte gewähren. Das wird in den meisten Fällen nicht Ihre Hausbank sein – mit einer Ausnahme: Eines Ihrer Depots befindet sich bereits bei einem Anbieter unseres Angebots. Wir übernehmen dann die Betreuung dieses Depots.

Eröffnen Sie ein neues Depot über AVL bei einer der folgenden Depotbanken. Unser Depotvergleich sowie unser Produktfinder helfen Ihnen, das für Sie passende Depot zu finden.

  • Augsburger Aktienbank AG
  • bank zweiplus ag
  • comdirect bank AG
  • Consorsbank (Cortal Consors)
  • DAB bank AG
  • DeAWM Investment GmbH
  • ebase (European Bank for Financial Services GmbH)
  • FIL Fondsbank (Frankfurter Fondsbank) GmbH
  • Fondsdepot Bank

Für den Fall, dass Sie bereits über ein Depot bei einer dieser Gesellschaften verfügen, führen Sie einfach einen Vermittlerwechsel durch. Der Wechsel ist kostenfrei und kann ohne Einwilligung des aktuellen Vermittlers (falls vorhanden) vorgenommen werden. Der Vermittlerwechsel kann jederzeit und ohne Kündigungsfrist erfolgen.


Verfügen Sie über Bestände bei anderen Gesellschaften, können Sie diese ganz oder teilweise auf Ihr von AVL vermitteltes Depot übertragen. Eröffnen Sie hierzu ein neues Depot bei einer der aufgelisteten Gesellschaften über AVL und führen Sie einen Depotübertrag durch.


Die Abrechnung der Käufe und Verkäufe Ihrer Investmentfonds erfolgt direkt über die Depotstelle – auch für alle Ein- und Auszahlungen kontaktieren Sie unmittelbar Ihre Depotstelle. AVL fungiert ausschließlich als Vermittler und wird als solcher bei Ihrer Depotbank hinterlegt, so dass Sie beim Fondskauf von unseren günstigen Rabattkonditionen profitieren können.

3.Schritt: Kauf beauftragen und sofort von AVL Konditionen profitieren

Senden Sie die vollständig ausgefüllten Antragsunterlagen an AVL und sichern Sie sich unsere günstigen Rabattkonditionen:

4.8 / 5
aus 387 Kundenbewertungen
der letzten 12 Monate.
  • 22.200 Fonds ohne Ausgabeaufschlag
  • Über 9.300 Fondssparpläne mit 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag
  • 1.580 Exchange Traded Funds (ETFs), darunter 680 sparplanfähige ETFs
  • Über 810 VL-Fondssparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Kostenlose Depotführung
  • Bereits über 45.000 Kunden
  • Professioneller Quartalsbericht mit detaillierter Vermögensbilanz
  • Detaillierte Informationen und kostenlose Depotanalyse im AVL Kundenlogin,
    auch als iOS, Android und Amazon App
  • Kompetente Kundenbetreuung und telefonische Produktberatung
  • Keine zusätzlichen Kosten durch AVL
  • AVL in den Medien: aktuelle Referenzen
  • NEU: kostenlose Identifikation per Videochat

Jetzt Depot eröffnen & Fonds kaufen

Mit AVL beim Fondskauf Kosten sparen – im Video erklärt

AVL Finanzvermittlung gehört zu Deutschlands führenden Fondsvermittlern im Internet und vermittelt seit 1997 erfolgreich Fonds ohne Ausgabeaufschlag. AVL kann deutlich günstigere Konditionen als Haus- und Direktbanken gewährleisten, da die Kunden genau wissen, welche Fonds sie kaufen wollen und daher keine Anlageberatung wünschen.

Häufige Fragen & Antworten zum Thema Fondskauf über Fondsvermittler

Welche Kosten und Gebühren fallen an, wenn ich Fonds kaufen möchte?

Eines vorweg: Egal für welches Produkt Sie sich entscheiden, durch die Vermittlung über AVL entstehen für Sie keine zusätzlichen Kosten oder Gebühren.

Ausgabeaufschlag: Beim Kauf eines Fonds wird im Normalfall ein Ausgabeaufschlag berechnet. Der Ausgabeaufschlag beträgt für Aktienfonds ca. 5%, bei Rentenfonds ungefähr 2,5% und für Mischfonds ca. 3-4% des Einkaufspreises. Für ETFs (Indexfonds) wird kein Ausgabeaufschlag berechnet. Dieser Ausgabeaufschlag stellt eine Vertriebsprovision dar, d.h. der Vertrieb, also die Bank oder der Vermittler, bekommt diese Provision ausgezahlt. AVL tritt ebenfalls als Vermittler auf und könnte auch diese Provision vereinnahmen. Da AVL sich aber entschieden hat, vollständig auf die Vertriebsprovision zu verzichten, kann der Kunde Fonds ohne Ausgabeaufschlag über AVL kaufen, mit zumeist 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag.

Verwaltungsgebühr: Diese fällt zwar nicht beim Fondkauf an, jeder Investmentfonds berechnet jedoch eine Verwaltungsgebühr, die einmal jährlich dem Fondsvermögen entnommen wird. Für Aktienfonds beträgt diese ca. 1,5%, bei Rentenfonds ungefähr 1% und für ETFs ca. 0,30% des Fondspreises. Die Verwaltungsgebühr (oder auch Managementgebühr) wird zur Deckung der laufenden Kosten für Personal, technisches Management und Erfüllung Dokumentationspflichten fortlaufend aus dem Fondsvermögen entnommen. Anleger bemerken von dem Abzug der Verwaltungskosten meist wenig, da diese anteilig und monatlich von der Wertentwicklung abgezogen werden.

Transaktionsentgelt: Für jeden Kauf oder Verkauf von Investmentfonds können von der Bank oder Fondsplattform Transaktionsentgelte berechnet werden. Diese liegen üblicherweise bei 0,30 - 0,50% des Fondspreises. Direktbanken berechnen Transaktionsentgelte auch bei kleineren Anlagebeträgen. Fondsplattformen berechnen geringere Entgelte oder verzichten ganz auf die Transaktionskosten. Für Sparpläne wird oft kein Transaktionsentgelt berechnet. AVL hat keinen Einfluss auf die Transaktionsentgelte.

Wie erfahre ich wie hoch der Rabatt ist, wenn ich einen Fonds kaufen möchte?

Durch Eingabe der ISIN oder WKN des Fonds in unserer Fonds- & Rabattsuche können Sie den Rabatt in Erfahrung bringen. Sie erhalten den ausgewiesenen Rabatt immer als Direktrabatt und somit beim Fondskauf gleich entsprechend mehr Fondsanteile. Wenn ein Fonds mit 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag ausgewiesen wird, erhalten Sie den Fonds zum Rücknahmepreis des Kauftages.

Warum kann ich bei AVL so viele Fonds mit 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag kaufen?

AVL Finanzvermittlung arbeutet mit Deutschlands größten Direktbanken und Fondsplattformen zusammen und zählt mittlerweile zehn Kooperationspartner. Zudem bietet AVL keine Anlageberatung. Für den Fondskauf informieren Sie sich selbst und entscheiden ohne Beeinflussung. Natürlich erhalten Sie von AVL Finanzvermittlung alle möglichen Informationen, etwa über die Konditionen und Rabatte. Die Anlageentscheidung aber treffen Sie allein. Das mögen manche als Nachteil sehen - AVL indes sieht es als Vorteil, dass der Kunde sich unbeeinflusst von möglichen Provisionsinteressen des Fondsvermittlers für einen Fondskauf entscheidet. Da wir grundsätzlich als Vermittler bei allen Investmentfonds auf alle Abschlussvertriebsprovisionen (Ausgabeaufschläge) verzichten, können unsere Kunden so viele Fonds mit 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag beziehen.

Wo wird mein Depot geführt? Bei AVL oder der Depotstelle?

Das Depot wird direkt bei der Depotstelle geführt. Da AVL als Vermittler für Ihr Depot hinterlegt ist, erhalten Sie die zugesagten AVL Konditionen. Anders als oft vermutet, wird beim Kauf von Fonds über den Fondsvermittler kein Geld an den diesen überwiesen, die Fondsanteile werden auch nicht beim Fondsvermittler verwaltet. Es ist wie beim Fondskauf über die Hausbank: Das Geld wird an die Depotbank wie ebase überwiesen, dort werden die Fondsanteile verwahrt. Für die Ausführung einer Order gehen Sie auch direkt über die jeweilige Depotstelle.

Warum kann AVL nicht alle Fonds ohne Ausgabeaufschlag anbieten?

Wie sicher sind die Anlagegelder bei einer Depoteröffnung über AVL?

Welche Vorteile bieten Investmentfonds?

Investmentfonds gehören zu einer sehr beliebten Geldanlage und bieten den Anlegern einige Vorteile. Über den Kauf von Fondsanteilen wird es möglich, schon mit einem geringen Kapitaleinsatz an der Marktentwicklung der Börse teilzuhaben. Die breite Streuung reduziert das Gesamtrisiko der Geldanlage, zudem ist sie sehr flexibel. Bei Bedarf stocken Sie Ihre Anteile auf, reduzieren sie oder wechseln in andere Fonds.