Pfeil Empfehlen Sie uns weiter
Informationen für  ÖsterreichSchweiz

Merkmale geschlossener Fonds


Die Merkmale geschlossener Fonds im Überblick

Während andere Anlageformen gesetzlich definiert sind, gibt es für Geschlossene Fonds keine genaue Festschreibung im Gesetz. Eine Unterscheidung lässt sich aber durch typische wirtschaftliche Eigenschaften vornehmen. Die folgenden Merkmale sollen bei der Einordnung helfen, gelten aber immer nur für die übliche Form geschlossener Fonds:

  • Mit einem geschlossenen Fonds wird ein genau festgelegtes Objekt oder Vorhaben finanziert. Es kann sich dabei auch um eine kleine Anzahl von Objekten oder Vorhaben handeln.
  • Mit dem Kauf von Anteilen wir der Anleger Gesellschafter einer Personengesellschaft, meist einer Kommanditgesellschaft (KG) oder einer GmbH & Co. KG.
  • Das Investitionsvolumen der Anlage ist genau festgelegt. Auch wenn eine große Nachfrage besteht, können nicht ohne weiteres zusätzliche Anteile ausgegeben werden.
  • Die im geschlossenen Fonds angesammelten Gelder werden nach den Vorgaben des Mittelverwendungsplanes verwendet.
  • Ein für alle Investoren geltender Gesellschaftervertrag regelt die Einzelheiten der Beteiligung.

Wann spricht man von geschlossenen Fonds?

Treffen alle genannten Merkmale auf eine Beteiligung zu, handelt es sich um einen geschlossenen Fonds. Unter bestimmten Voraussetzungen können aber auch nicht alle Kriterien erfüllt sein. So ist etwa bei so genannten Projektentwicklungsfonds oder Blind Pools das Investitionsobjekt noch nicht festgelegt oder veröffentlicht. Unter Umständen kann bei solchen besonderen Formen auch die Summe der Fondsanteile nicht genau feststehen. Trotzdem gelten solche Anlagen als geschlossene Fonds, wenn die übrigen Kriterien erfüllt sind.

Über alle wichtigen Daten und die Form der Beteiligung informiert ein Verkaufsprospekt. Dieser Prospekt wird vor Zulassung des Fonds von der Bundesagentur für Finanzaufsicht (BaFin) auf inhaltliche Richtigkeit und die Vollständigkeit der Angaben hin geprüft. Der Verkaufs- oder Emissionsprospekt muss Informationen über die Art der Beteiligung und die rechtlichen , steuerlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen enthalten.

Außer den gesetzlichen Vorschriften zur Prospekterstellung (Verkaufsprospektgesetz) und zur Prospekthaftung gibt es keine weitere Überwachung und Kontrolle von staatlicher Seite. Es gelten die bestehenden gesetzlichen Grundlagen.

Steuerrechtliche Abgrenzung gegenüber anderen Formen der Geldanlage

Auch die Finanzverwaltung hat keine eindeutige rechtliche Grundlage, die entscheidet, wann es sich bei einer Beteiligung um einen geschlossenen Fonds handelt. Sind aber folgende Kriterien erfüllt, wird meist von einem geschlossenen Fonds ausgegangen:

  • Es handelt sich um eine Personengesellschaft.
  • Es gibt einen Gesellschaftervertrag, gültig und unveränderbar für alle Anleger.
  • Mehrere Gesellschafter (Anleger, Investoren) beteiligen sich an einer Personengesellschaft.
  • Es existiert eine genau definierte Strategie für die Anlage und festgelegte Investitionsobjekte oder Vorhaben.

► Zum Angebot


Top Inhalte in Beteiligungen & geschlossene Fonds


Wir geben Ihnen unsere Abschlussprovisionen!

Video abspielen

Jetzt Kunde werden!
  • Augsburger Aktienbank AG
  • bank zweiplus ag
  • Beteiligungen & geschlossene Fonds
  • comdirect bank AG
  • DAB BNP Paribas
  • DWS Investment GmbH
  • ebase (European Bank for Financial Services GmbH)
  • FIL Fondsbank (Frankfurter Fondsbank) GmbH
  • Fondsdepot Bank


Mobile Kundenlogin App

Kundenlogin Kundenlogin Kundenlogin

Wir sind gerne für Sie da!

07151 604 59 30Weitere Informationen zur Hotline
oder
07151 25 00 00

Mo. - Fr. 08:00 - 20:00 Uhr,
Sa. 09:00 - 16:00 Uhr.


4.9 / 5
aus 303 Kundenbewertungen
der letzten 12 Monate.

Jetzt ein FFB FondsdepotJunior eröffnen und keine FFB Entgelte bis zum 18. Lebensjahr bezahlen

FFB Aktion: Jetzt kostenloses FondsdepotJunior eröffnen