Pfeil Empfehlen Sie uns weiter
Informationen für  ÖsterreichSchweiz

Unterschiede offene und geschlossene Fonds


Grundlegende Unterschiede

Die Gemeinsamkeiten offener und geschlossener Fonds sind schnell erklärt: Bei beiden Anlageformen werden Fondsanteile ausgegeben, die von Anlegern gekauft werden können. Ansonsten unterscheiden sich diese beiden Arten des Investments aber in wichtigen Punkten. Informieren Sie sich deshalb vor der Entscheidung für offene oder Geschlossene Fonds intensiv über die Einzelheiten.

Während bei offenen Fonds, Geldmarkt- und Rentenfonds ein geringeres Ausfallrisiko besteht, muss bei geschlossenen Fonds der Totalausfall des eingesetzten Kapitals in Betracht gezogen werden. Ist das Projekt, dem der Geschlossene Fonds dient, nicht erfolgreich, muss der Anleger Verluste oder unter Umständen sogar Nachzahlungen in Kauf nehmen. Der Anteilseigner an einem geschlossenen Fonds wird zum Unternehmer und trägt deshalb auch alle unternehmerischen Risiken, die damit verbunden sind. Gleichzeitig bieten sich durch gezielte Investitionen, für die sich Geschlossene Fonds und Beteiligungen gut eignen, aber auch besonders gute Renditechancen.

Rendite und Verfügbarkeit offener und geschlossener Fonds

Die Vorteile geschlossener Fonds liegen in ihrer hohen Renditeerwartung. Im Durchschnitt bieten Investments in Beteiligungen und Geschlossene Fonds um einiges höhere Renditen als offene Fonds, wobei einzelne Offene Fonds vergleichbare Renditen aufweisen können. In Bezug auf die Verfügbarkeit bieten Offene Fonds mehr Möglichkeiten: Diese Anteile können jederzeit angekauft und wieder verkauft werden, es bestehen geregelte Handelswege. Aufgrund ihrer Beschaffenheit gilt dies nicht für geschlossene Fonds. Sie werden nur in einem bestimmten Zeitraum verkauft; wird der Fonds geschlossen, können die Anteile nicht ohne weiteres zurückgegeben oder weiterverkauft werden.

Weitere Unterschiede offener und geschlossener Fonds

Die Unterschiede zwischen der offenen und geschlossenen Form eines Fonds werden außerdem bei der Laufzeit und der Mindesteinlage deutlich. Charakteristisch für Offene Fonds ist, dass sie keine festgelegte Laufzeit haben. Im Gegensatz dazu sind Geschlossene Fonds langfristige Investitionen, oft über einen Zeitraum von 10, 20 oder mehr Jahren. Die Mindesteinlage bei offenen Fonds beträgt 25 €, während bei geschlossenen Fonds in den meisten Fällen mindestens 5.000 € und mehr üblich sind.

Geschlossene Fonds bieten die Möglichkeit zu gezielten Investitionen in genau definierte Projekte, bei offenen Fonds kann schwer nachvollzogen werden, wofür das investierte Kapital tatsächlich verwendet wird. Das Risiko einer Nachschusspflicht, speziell bei geschlossenen Fonds, die als Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) konzipiert sind, gibt es bei offenen Fonds hingegen nicht. Ein solches Haftungsrisiko kann das gesamte Privatvermögen des Anlegers betreffen.

Während Offene Fonds staatlich geregelt und kontrolliert werden, sind Geschlossene Fonds weitgehend frei von staatlicher Aufsicht. Auch die steuerliche Betrachtung der verschiedenen Fondsarten ist unterschiedlich. Die Erträge aus geschlossenen Fonds gelten als Einnahmen aus Gewerbebetrieb und Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung. Somit sind sie einkommensteuerpflichtig und werden mit dem persönlichen Steuersatz versteuert. Erträge offener Fonds hingegen gelten als Einnahmen aus Kapitalvermögen und unterliegen der Abgeltungsteuer.

► Zum Angebot


Top Inhalte in Beteiligungen & geschlossene Fonds


Wir geben Ihnen unsere Abschlussprovisionen!

Video abspielen

Jetzt Kunde werden!
  • Augsburger Aktienbank AG
  • bank zweiplus ag
  • Beteiligungen & geschlossene Fonds
  • comdirect bank AG
  • DAB BNP Paribas
  • DWS Investment GmbH
  • ebase (European Bank for Financial Services GmbH)
  • FIL Fondsbank (Frankfurter Fondsbank) GmbH
  • Fondsdepot Bank


Mobile Kundenlogin App

Kundenlogin Kundenlogin Kundenlogin

Wir sind gerne für Sie da!

07151 604 59 30Weitere Informationen zur Hotline
oder
07151 25 00 00

Mo. - Fr. 08:00 - 20:00 Uhr,
Sa. 09:00 - 16:00 Uhr.


4.9 / 5
aus 301 Kundenbewertungen
der letzten 12 Monate.

Jetzt ebase Depot 4kids eröffnen und kein Depotführungsentgelt bis zur Volljährigkeit bezahlen

Jetzt ebase Depot 4kids eröffnen und kein Depotführungsentgelt bis zur Volljährigkeit bezahlen