Pfeil Empfehlen Sie uns weiter
Informationen für  ÖsterreichSchweiz

Pressestimmen Cash


Cash

Heft 7/2018, 24-26
Die Wirtschaft wird sich aus jeder Krise rausarbeiten

Interview Cash. hat mit Uwe Lange, Gründer der AVL […] gesprochen […]

[…]
Sie vertreiben Fonds ohne Agio. Warum machen Sie das?
Lange: Das war der Ansatz, als ich AVL gegründet habe, ich selbst habe damals schon viel mit Investmentfonds und Aktien gehandelt, und mich hat immer wieder der Ausgabeaufschlag gestört, weil ich keine Beratung wollte. Ich wollte selbst entscheiden, was für Fonds ich kaufe, wann ich handle und wie ich das tue. Und ich wollte auch nicht angerufen werden und von einem Berater von einem Investment ins andere getrieben werden. Auch wenn es nur ein oder zwei Prozent Agio waren, waren es immerhin zwei Prozent, die man erst mal erwirtschaften musste, für nichts, weil ich ja selbst entschieden habe. Und daraufhin habe ich die AVL gegründet und mir gesagt, es muss doch auch noch andere Menschen in diesem Land geben, die selbst entscheiden wollen.
[…]

[…]
Hat die Niedrigzinsphase das Anlageverhalten geändert?
Lange: Der Bürger merkt, dass er sein Geld vielleicht doch lieber in der Wirtschaft investieren sollte, als es einfach auf ein Sparbuch zu legen und zu warten, dass der Zins steigt. Man kann ganz deutlich sehen, dass heute viel mehr Sparpläne für Neugeborene abgeschlossen werden als noch vor zehn Jahren. Früher hat man Geld aufs Sparbuch gelegt und drei oder vier Prozent gekriegt. Das gibt es heute nicht mehr, und das wird es wahrscheinlich nicht so schnell wieder geben. Langsam findet ein Umdenken statt, weil es ohne Risiko keine Rendite mehr gibt. Man muss auch kommunizieren, dass das Geld in den Investmentfonds Sondervermögen ist, und im Falle einer Bankpleite nicht in die Insolvenzmasse eingeht. Wir sind gerade beruhigt, aber wenn die EZB anders handeln würde, hätten wir eine ganz andere Situation, ewig wird sie diese Politik aber nicht aufrechterhalten können. Man redet immer davon, dass Aktien Verluste machen, aber vielleicht ist es bald sogar mehr Risiko, über 100.000 Euro auf einer Bank zu haben als in Investmentfonds. Das Kapital in ETFs ist übrigens unter Umständen kein Sondervermögen.
[…]



Cash

Ausgabe 12 vom Dezember 2011, Seite 36
Provisionsabgabeverbot kippt

Urteil - Versicherungsvermittler dürfen künftig ihre Provisionen an ihre Kunden weitergeben

Das Verwaltungsgericht Frankfurt hat dazu in einem aktuellen Urteil (Az. 9 K 105/11.FG) entschieden. Dem war eine Klage des Fondsvertriebs AVL vorausgegangen. [...]

[...] AVL-Inhaber Uwe Lange zeigte sich zufrieden: "Wir begrüßen diese Entscheidung im Sinne des Verbrauchers sehr, die den Preiswettbewerb fördern kann. Letztlich sind es die Verbraucher, die davon profitieren können. Denn in einem gesunden Wettbewerb entstehen üblicherweise bessere Angebote und Konditionen. Für dieses Ergebnis hat sich unser Einsatz gelohnt." [...]



► Aktuelle Pressestimmen

Wir geben Ihnen unsere Abschlussprovisionen!

Video abspielen

Jetzt Kunde werden!
  • Augsburger Aktienbank AG
  • bank zweiplus ag
  • Beteiligungen & geschlossene Fonds
  • comdirect bank AG
  • DAB bank AG
  • DWS Investment GmbH
  • ebase (European Bank for Financial Services GmbH)
  • FIL Fondsbank (Frankfurter Fondsbank) GmbH
  • Fondsdepot Bank


Mobile Kundenlogin App

Kundenlogin Kundenlogin Kundenlogin

Wir sind gerne für Sie da!

07151 604 59 30Weitere Informationen zur Hotline

Mo. - Fr. 08:00 - 20:00 Uhr,
Sa. 09:00 - 16:00 Uhr.