Presse

Triple-Relaunch zum 1.September – AVL: Neuer Name, neuer Claim, neues Logo

AVL: Neuer Name, neuer Claim, neues Logo

Der im erfolgreichen Prozess um das "Provisionsabgabe-Verbot" bundesweit bekannt gewordene Discount-Finanzvermittler AVL macht am 1. September einen Triple-Relaunch. Zur neuen Firmierung kommt ein neues Logo sowie ein neuer Claim: "Einfach günstig investieren".

Aus "AVL Investmentfonds" wird "AVL Finanzvermittlung". Der Grund: "AVL startete vor 15 Jahren als reiner Fondsvermittler", so Geschäftsführer Uwe Lange, "inzwischen sind aber viele weitere Finanzprodukte hinzugekommen, bei denen wir ebenfalls stets unsere volle Abschlussprovision an den Kunden weitergeben."

Mehr Finanzangebote für die Kunden

Ein Beispiel sind Lebens- und Rentenversicherungen. Um die Abschlussprovisionen dafür weitergeben zu können, musste AVL erst gegen die Finanzaufsichtsbehörde Bafin vor Gericht ziehen und erstreiten, dass das "Provisions-Abgabeverbot" der Versicherungsbranche für AVL nicht gilt (Verwaltungsgericht Frankfurt, 9 K 105/11.F, rechtskräftig).

Der neue Claim "Einfach günstig investieren" bringt den Kundenvorteil auf den Punkt: Kunden können ebenso einfach wie günstig ihre Finanzgeschäfte tätigen. Durch die Ergänzung "Vermögensaufbau · Altersvorsorge · Versicherungen" wird sofort klar, über welche Bereiche sich das Vermittlungsangebot erstreckt.

Logo: "Vertrauen, Loyalität und Beständigkeit"

Die dritte Neuerung: das beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragene Logo. "Mit dem neuen Logo, das durch eine Bildmarke ergänzt wurde, führen wir die Geradlinigkeit des bisherigen Logos in moderner Form fort", so AVL-Geschäftsführer Uwe Lange. "Die umschließenden Elemente der Bildmarke sollen dem gegenseitigen Geben und Nehmen, wie wir es täglich gemeinsam mit unseren Kunden und Geschäftspartnern erleben, Ausdruck verleihen. Zugleich formen sie einen schützenden Mantel, der den Kern unserer Zusammenarbeit umgibt: Vertrauen, Loyalität und Beständigkeit."

Diese Pressemitteilung als PDF