FAQ

Fragen und Antworten von AVL

Sie haben Fragen zu einer Depotstelle, einem Produkt oder insgesamt zu AVL und den Vorgängen? Dann sind Sie hier genau richtig. AVL stellt Ihnen in den FAQ die am häufigsten gestellten Fragen vor und gibt Ihnen direkt die passende Antwort dazu.

ebase (European Bank for Financial Services GmbH)

Sobald der Vermittlerwechsel bei der Depotstelle hinterlegt wurde, können Sie die günstigen Konditionen der AVL in Anspruch nehmen. Der Vorgang dauert in der Regel 1-2 Wochen. Zur Bestätigung senden wir Ihnen ein Begrüßungsschreiben per Post zu.

War diese FAQ hilfreich?

In vielen Unternehmen erfordern geschäftliche Handlungen, wie bsp. Überweisungen oder Wertpapiertransaktionen, eine gemeinschaftliche Freigabe von 2 oder 3 Personen (4 bzw. 6 Augen). Dies verursacht oft einen hohen zeitlichen und kommunikativen Aufwand. 
Das ebase Business Depot bildet diesen Prozess digital und nachverfolgbar im Online-Zugang ab.

War diese FAQ hilfreich?

Das Depotführungsentgelt beträgt 95,20 Euro p.a.
Im Depotführungsentgelt sind standardmäßig die Depotführung, Bilanzwertaufstellung, Wertpapierabrechnung und Online-Banking mit Online-Postkorb enthalten.
AVL übernimmt ab einem Depotwert von 50.000 Euro (in KW 50-52) die Depotgebühren für Sie.

War diese FAQ hilfreich?

Die European Bank for Financial Services GmbH (ebase), Markt- und Innovationsführer von Lösungen rund um den Vermögensaufbau und der Vermögensanlage, ist seit Juli 2019 eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der FNZ Group.

Das Produktspektrum reicht vom Investment Depot mit umfassendem Fonds- und Sparplanangebot bis hin zur Finanzportfolioverwaltung und dem Einlagengeschäft. ebase bietet als eine der führenden B2B-Direktbanken im Brokerage neben einem breiten Fondsspektrum auch das gesamte Universum an Wertpapieren an. Mit einem professionellen Data Management ist es der ebase möglich, umfassende Serviceleistungen anzubieten. ebase ist der richtige Partner, wenn es darum geht, das Geschäft rund um den Vermögensaufbau und der Vermögensanlage erheblich zu vereinfachen.

War diese FAQ hilfreich?

Das ebase Business Depot kann von und für Kapitalgesellschaften, Personengesellschaften, Vereine und Stiftungen sowie auch Einzelunternehmen eröffnet werden.

War diese FAQ hilfreich?

Bitte teilen Sie Ihre neue Adresse direkt Ihrer depotführenden Stelle mit. Ihre abgeänderten Daten erhält AVL dann automatisch übermittelt.

War diese FAQ hilfreich?

Die Depotgebühren werden bei Depots mit Verrechnungskonto von diesem abgebucht. Sollte Ihr ebase Depot kein Verrechnungskonto beinhalten oder das Verrechnungskonto nicht ausreichend gedeckt sein, werden die Depotgebühren über einen Anteilsverkauf der letzten Fondsposition abgerechnet. Auf Wunsch kann schriftlich eine spezielle Fondsposition zur Abrechnung festgelegt werden.

War diese FAQ hilfreich?

Haben Sie noch Fragen?

Hotline

07151 604 59 30
Mo. - Fr. 08:00 - 20:00 Uhr,
Sa. 09:00 - 16:00 Uhr