FAQ

Fragen und Antworten von AVL

Sie haben Fragen zu einer Depotstelle, einem Produkt oder insgesamt zu AVL und den Vorgängen? Dann sind Sie hier genau richtig. AVL stellt Ihnen in den FAQ die am häufigsten gestellten Fragen vor und gibt Ihnen direkt die passende Antwort dazu.

ebase Depot

Ja, Sie haben die Möglichkeit die Online Plattform der ebase zu testen: Zum ebase Demozugang

War diese FAQ hilfreich?

Ja, ein ebase Depot kann auch ohne direkten Fondskauf eröffnet werden. Die Angabe eines Fonds im Antrag ist zwar erforderlich, für diesen Fonds müssen jedoch keine Anteile gekauft werden.

War diese FAQ hilfreich?

Ja, im Gegensatz zum Börsenlimit werden die Aufträge beim Erreichen bzw. beim Überschreiten des Kurslimits am nächsten Bankarbeitstag je nach Abwicklungsmodalität des Fonds ausgeführt.

Nähere Detailinformationen finden Sie in folgendem Dokument "Dynamische Limits (ebase)": Zum PDF

War diese FAQ hilfreich?

Ja, Sie können direkt in Ihrem Online-Zugang der ebase einen neuen VL-Vertrag in Ihrem bestehenden ebase Depot einrichten.

Alternativ können Sie einen neuen VL-Vertrag auch schriftlich oder per Fax einrichten lassen. Hierfür verwenden Sie bitte das folgende Formular: Eröffnung weiterer Depotpositionen.

Bitte beachten Sie, dass durch den VL-Vertrag zusätzlich ein VL-Vertragsentgelt von 12,- Euro jährlich berechnet wird. Eine Bescheinigung über die Eröffnung der Depotposition zur Vorlage beim Arbeitgeber sendet Ihnen ebase innerhalb weniger Tage zu. Ein VL-Sparvertrag kann nur in einem Depot mit einem Depotinhaber eingerichtet werden.

War diese FAQ hilfreich?

Ja, Ihr ebase Depot kann sowohl an Kreditinstitute als auch an Privatpersonen verpfändet werden.

War diese FAQ hilfreich?

Nein, die Einrichtung eines Währungskontos ist bei ebase nicht möglich.

War diese FAQ hilfreich?

Es stehen die folgenden Depotvarianten zur Auswahl - Sie wählen das Konto, welches zu Ihnen passt:
 

  • Bitte beachten:
    Je nach Anzahl der Fondspositionen, fallen unterschiedliche Depotgebühren an:
    • eine Fondsposition: 20,00 EUR jährlich (Depot flex basic)
    • 2 Fondspositionen: 36,00 EUR jährlich (Depot flex select)
    • ab 3 Fondspositionen: 48,00 EUR jährlich (Depot flex standard)
    • je VL-Position: 12,00 EUR jährlich
    Minderjährige sind generell vom Depotführungsentgelt befreit

Ab einem Depotbestand von 25.000,00 EUR in der KW 50 - 52 übernimmt AVL die Depotgebühr für Sie.

War diese FAQ hilfreich?

Die Mindestanlagebeträge Ihres Depots liegen für Einmalanlagen und die Folgezahlungen bei 25,00 EUR und bei Sparpläne bei 10,00 EUR monatlich, einen Entnahmeplan können Sie ab 125,00 EUR monatlich einrichten.

War diese FAQ hilfreich?

Fonds über die Fondsgesellschaft (Kauf und Verkauf)

0,00 EUR
Zusatzkosten Offline (Brief, Fax): 5,00 EUR

Fondssparplan / Entnahmeplan über die Fondsgesellschaft

0,00 EUR
Zusatzkosten Offline (Brief, Fax): 5,00 EUR (pro Auftragserteilung)

ETF (Kauf, Verkauf)

0,20 %
Zusatzkosten Offline (Brief, Fax): 5,00 EUR

ETF (Sparplan)

0,20 %
Zusatzkosten Offline (Brief, Fax): 5,00 EUR (pro Auftragserteilung)

War diese FAQ hilfreich?

In Ihrem ebase Online-Zugang können Sie die Höhe Ihres Freistellungsauftrages ändern.
ebase Zugang: Zum Login

Sie finden diese Möglichkeit im Bereich Depot/Konto > Kundendaten > Steuerverrechnung/Freistellungsauftrag > anzeigen/ändern.

Alternativ besteht die Möglichkeit, die Änderung per Fax oder Brief durchzuführen. Bitte senden Sie das Formular direkt an die ebase.

Freistellungsauftrag: Zum PDF

War diese FAQ hilfreich?

Nach der Eröffnung Ihres Depots erhalten Sie direkt Ihre Zugangsdaten für das ebase Portal. Dort können Sie Ihre Order bzw. den Fondskauf oder das Anlegen eines Fondssparplans selbstständig online durchführen und zahlen somit keine Transaktionskosten (ETFs ausgenommen). Durch die Vermittlung über AVL erhalten sie automatisch die zugesagten Rabattkonditionen.

War diese FAQ hilfreich?

Ausschüttungen von Fonds werden, soweit möglich, von ebase automatisch ohne Ausgabeaufschlag in den Fonds reinvestiert.
Sollten Sie keine Reinvestition der Ausschüttung wünschen, ist es erforderlich, dass Sie dies der ebase schriftlich per Fax oder Brief mitteilen. Die Ausschüttung erfolgt dann auf Ihr Servicekonto. Diese Barausschüttung kann für einzelne Positionen des Depots oder das ganze Depot eingerichtet werden.

War diese FAQ hilfreich?

Die Depotgebühren werden bei Depots mit Verrechnungskonto von diesem abgebucht. Sollte Ihr ebase Depot kein Verrechnungskonto beinhalten oder das Verrechnungskonto nicht ausreichend gedeckt sein, werden die Depotgebühren über einen Anteilsverkauf der letzten Fondsposition abgerechnet. Auf Wunsch kann schriftlich eine spezielle Fondsposition zur Abrechnung festgelegt werden.

War diese FAQ hilfreich?

Haben Sie noch Fragen?

Hotline

07151 604 59 30
Mo. - Fr. 08:00 - 20:00 Uhr,
Sa. 09:00 - 16:00 Uhr