FAQ

Fragen und Antworten zu AVL

Sie haben Fragen zu einer Depotstelle, einem Produkt oder insgesamt zu AVL und den Vorgängen? Dann sind Sie hier genau richtig. AVL stellt Ihnen in den FAQ die am häufigsten gestellten Fragen vor und gibt Ihnen direkt die passende Antwort dazu.

MorgenFund Depot (Luxemburg)

Das Depot wird direkt bei MorgenFund Luxemburg geführt. Da AVL als Vermittler für Ihr MorgenFund Depot (Luxemburg) hinterlegt ist, erhalten Sie die zugesagten AVL Konditionen.

War diese FAQ hilfreich?

Wenn Ihr MorgenFund Depot (Luxemburg) über AVL vermittelt ist, erhalten Sie beim Fondskauf online, per Fax oder Brief immer die ausgewiesenen AVL Konditionen. Der von AVL gewährte Rabatt wird nicht bei MorgenFund (Luxemburg) ausgewiesen, aber beim Kauf der Anteile als steuerfreier Direktrabatt berücksichtigt. Somit erhalten Sie beim Kauf gleich entsprechend mehr Fondsanteile.

War diese FAQ hilfreich?

Um einen Online-Zugang für Ihr MorgenFund Depot (Luxemburg) einzurichten, werden persönliche Zugangsdaten benötigt. Ihre persönlichen Zugangsdaten können Sie mit der Angabe Ihrer Steueridentifikationsnummer und MorgenFund-Depotnummer auf der folgenden Seite beantragen: Online-Zugang zum MorgenFund Depot (Luxemburg)

War diese FAQ hilfreich?

Bei Ihrem MorgenFund Depot (Luxemburg) fallen keine Transaktionskosten an.

War diese FAQ hilfreich?

Für Ihr MorgenFund Depot (Luxemburg) liegt der Mindestanlagebetrag für die Einmalanlage und Folgezahlungen bei 50,00 EUR sowie für Sparpläne oder Entnahmepläne bei 25,00 EUR monatlich.

War diese FAQ hilfreich?

Nein, MorgenFund (Luxemburg) stellt Ihnen keine Steuerbescheinigung aus. Allerdings erhalten Sie eine Erträgnisaufstellung nach deutschem Steuerrecht.

War diese FAQ hilfreich?

Nein, die Verpfändung eines MorgenFund Depots (Luxemburg) bei MorgenFund ist nicht möglich.

War diese FAQ hilfreich?

Nein, die Einrichtung eines Währungskontos ist bei MorgenFund Luxemburg nicht möglich.

War diese FAQ hilfreich?

MorgenFund Luxemburg führt keine deutsche Steuer wie Abgeltungsteuer oder Kirchensteuer ab. Sie profitieren somit von einer Steuerstundung. Die Erträge müssen in der Einkommensteuererklärung angegeben werden.

War diese FAQ hilfreich?

Haben Sie noch Fragen?

Hotline

07151 604 59 30
Mo. - Fr. 08:00 - 20:00 Uhr,
Sa. 09:00 - 16:00 Uhr

{"page_type":"other"}