Glossar - Begriffe rund um AVL und die Finanzbranche

Ablaufstabilisator

Der Ablaufstabilisator bewirkt, dass die Kapitalanlage in der risikoreicheren Komponente (Wertsteigerungskomponente) durch ein oder mehrere risikoärmere Investments ergänzt wird. Zu Beginn der Auszahlungsphase soll die risikoreichere Komponente vollständig in risikoärmere Investments überführt sein.

ZurückZur Übersicht