Glossar - Begriffe rund um AVL und die Finanzbranche

Fondspicking

Fondspicking ist eine besondere Art der Vermögensverwaltung, bei der der Vermögensverwalter nicht in Wertpapiere oder Immobilien selbst investiert, sondern in Investmentfonds. Dabei kann der Anleger je nach seinen Präferenzen zwischen verschiedenen Risikoklassen (i.d.R. drei: ertrags-, chancen- oder wachstumsorientiert) wählen. Fondspicking spielt auch bei Dachfonds eine wichtige Rolle.

ZurückZur Übersicht