Glossar - Begriffe rund um AVL und die Finanzbranche

Zinsabschlagsteuer

Spezielle Form der Kapitalertragsteuer. Von Zinsen aus verbrieften und nichtverbrieften Kapitalforderungen wird ein Zinsabschlag von 30%, bei Tafelgeschäften von 35% einbehalten. Er ist auf die Einkommens- bzw. Körperschaftssteuer anrechenbar. Im Rahmen eines Freistellungsauftrages für Kapitalerträge kann der Kunde jedoch im vorhinein die Aussetzung dieses Zinsabschlages bis zur maximalen Höhe des Freistellungsauftrages, mit Ausnahme der Tafelgeschäfte, bewirken.

ZurückZur Übersicht