Mitteilungen

AGI verliert Fondsmanager-Team an Lampe

Bankhaus Lampe schnappt Werner Kraft

FRANKFURT - Allianz Global Investors (AGI) muss einen prominenten Abgang im Fondsmanagement wegstecken. Wie portfolio international erfuhr, verlässt das Team um den Senior-Portfoliomanager Werner Kraft die AGI. Die Allianz-Tochter bestätigte die Personalie. "Herr Kraft und zwei Kollegen verlassen das Haus spätestens Ende März, drei Fondsmanager haben die AGI Ende 2009 verlassen", sagte eine AGI-Sprecherin.

Kraft und sein Team, das zeitweilig bis zu zehn Mitarbeiter umfasste, verwaltet derzeit rund sechs Milliarden Euro in institutionellen Mandaten und wechselt geschlossen zum April zu Lampe Asset Management. Die Tochter der Düsseldorfer Privatbank Lampe wollte die Personalie nicht kommentieren.

Ob und wie viele institutionelle Kunden ihre Mandate bei der AGI kündigen werden, gilt laut Kreisen als unklar. Allerdings sollen viele der institutionellen Mandate eng mit der Person Kraft und seinem Investment-Ansatz verbunden sein; viele Mandate bestünden bereits seit über zehn Jahren. "Werner Kraft braucht als Fondsmanager weitgehende Freiheiten, das hat ihm die Cominvest gerade noch bieten können, in einem Großkonzern wie der AGI ist das nicht möglich", heißt es aus Asset-Management-Kreisen in Frankfurt.

Außerdem sei das ehemalige Cominvest-Deutschland-Team, das aus Krafts Mannschaft und dem Retail-Fondsmanagement um Heidrun Heutzenröder bestand, im Zuge der Integration der Cominvest in die AGI auseinandergerissen worden. "Es war eigentlich klar, dass Kraft über kurz oder lang gehen würde", heißt es aus Branchenkreisen weiter.

Der Abgang von Werner Kraft wird von Vertretern der Vermögensverwaltungsbranche als bedeutender Rückschlag für die AGI in den Bemühungen gewertet, die ehemalige Commerzbank-Tochter Cominvest zu integrieren. Das Team von Werner Kraft gilt als ein sehr wichtiges Standbein der AGI-Tochter Cominvest im Geschäft mit institutionellen Kapitalanlegern. "Damit verliert die AGI nach dem Weggang von Dachfondsmanager Thomas Romig eine weitere Säule im Asset Management der Cominvest", wird auch aus Allianz-Konzernkreisen eingeräumt. Romig wechselte im vergangenen Jahr zu Union Investment und baut dort das Dachfondsgeschäft aus.

Das Team um Werner Kraft ist im Gegensatz zu den Publikumsfondsmanagern der ehemaligen Cominvest bisher öffentlich nicht in Erscheinung getreten. Bei institutionellen Kapitalanlegern hat Kraft indes einen hervorragenden Ruf und gilt als Experte für deutsche und europäische Aktien. Er gilt als opportunistischer Portfoliomanager, der allerdings auch konservative Mischfonds gut managt. Ein sichtbares Zeichen für die Kompetenz des Kraft-Teams gilt die Tatsache, dass es bereits lange vor der Übernahme der Cominvest durch die AGI ein Mandat für die Allianz Leben verwaltet, die sich sonst sehr zurückhaltend gibt bei der Auslagerung von Mandeten.