Pfeil Empfehlen Sie uns weiter
Informationen für  ÖsterreichSchweiz

Weichkosten geschlossener Fonds

Was sind Weichkosten geschlossener Fonds?

Mit dem Begriff Weichkosten werden die Kosten in der Investitionsphase eines geschlossenen Fonds bezeichnet. Die Angabe der Weichkosten erfolgt als Prozentzahl und gibt das Verhältnis zwischen den Weichkosten und dem gesamten Investitionsumfang und dem Eigenkapital des Fonds an. Das meist beim Kauf von Anteilen erhobene Aufgeld (Agio) gehört ebenfalls zu den Weichkosten.

Das richtige Verhältnis von Beteiligung und Weichkosten

Anlegern sind nur Investitionen in Fonds zu empfehlen, die ein für das jeweilige Geschäftsfeld angemessenes Verhältnis der Weichkosten zur Investitionssumme aufweisen. Die Weichkosten sollten für eine gute Rendite naturgemäß möglichst niedrig sein, sie sollten zweckgebunden verwendet und umfassend überprüfbar dokumentiert werden.

Rechtliche Grundlagen

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass die errechneten Weichkosten im Prospekt eines Fonds vollständig und klar vermerkt sein müssen. In einem Urteil (AZ: II ZR 88/02) stellt der Bundesgerichtshof weiterhin fest, dass ein Prospekt fehlerhaft ist, wenn „nicht in der erforderlichen Klarheit über die so genannten ‚weichen Kosten‘ des Anlageobjekts“ informiert wurde. Außerdem muss das Verhältnis zwischen Weichkosten und den dafür erbrachten Leistungen angemessen sein (AZ: III ZR 359/02). Ein weiteres Urteil stellt fest, dass die im Verkaufsprospekt genannten Weichkosten zweckgebunden verwendet und dokumentiert werden müssen (AZ: II ZR 329/04).


Top Inhalte in Beteiligungen & geschlossene Fonds


Wir geben Ihnen unsere Abschlussprovisionen!

Video abspielen

Jetzt Kunde werden!
  • Augsburger Aktienbank AG
  • bank zweiplus ag
  • Beteiligungen & geschlossene Fonds
  • comdirect bank AG
  • DAB BNP Paribas
  • DWS Investment GmbH
  • ebase (European Bank for Financial Services GmbH)
  • FIL Fondsbank (Frankfurter Fondsbank) GmbH
  • Fondsdepot Bank


Mobile Kundenlogin App

Kundenlogin Kundenlogin Kundenlogin

Wir sind gerne für Sie da!

07151 604 59 30Weitere Informationen zur Hotline
oder
07151 25 00 00

Mo. - Fr. 08:00 - 20:00 Uhr,
Sa. 09:00 - 16:00 Uhr.


4.9 / 5
aus 301 Kundenbewertungen
der letzten 12 Monate.

Jetzt ein Augsburger Aktienbank Depot eröffnen, Fondsanteile übertragen und 50 Euro Prämie sichern.

AVL und Augsburger Aktienbank: 50 Euro Prämie