Pfeil Empfehlen Sie uns weiter
Informationen für  ÖsterreichSchweiz

Pressestimmen Die Welt


Die Welt

Ausgabe 28.01.2017, S. 17
Deutsche fühlen sich in Geldsachen sehr unsicher

[...] Die Deutschen fühlen sich in Finanzdingen erstaunlich unsicher: Gerade einmal 53 Prozent geben an, sie kämen mit Banken und Versicherungen nur halbwegs gut zurecht. 13 Prozent meinen, sie hätten überhaupt keine Kenntnisse über die Finanzwelt. [...]

[...] Mit ihrer Einschätzung hinken die Deutschen im europäischen Vergleich hinterher. Nur bei den Italienern ist der Anteil derer, die sich in Finanzdingen fit fühlen, mit 52 Prozent noch geringer. [...] Damit liegt Deutschland beim Finanzwissen nicht einmal im Mittelfeld: Im Schnitt über alle Länder, die die Studie erfasst, liegt der Wert bei 57 Prozent. [...]

[...] Die Unsicherheit ist vor allem bei jungen Deutschen sehr groß, zu diesem Ergebnis kam eine Studie des Online-Meinungsforschungsinstituts Toluna [...]. Nur jeder vierte Jugendliche zwischen 16 und 25 Jahren fühlt sich „sehr gut“ oder zumindest „gut“ gerüstet für den Finanzalltag. Im Durchschnitt geben sich die jungen Menschen lediglich Schulnote 3,4 – also knapp befriedigend – für ihr Wissen rund um Bankprodukte und Geldanlage. Befragt wurden bundesweit 1600 Personen. [...]

[...] Grund für die Selbsteinschätzung ist aber wohl nicht Überforderung, sondern womöglich fehlendes Interesse. So erklärten in einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag des Finanzvermittlers AVL 44 Prozent der Befragten, sie hätten generell kein Interesse an der Finanzwelt. Und auch hier ist das Desinteresse der 14- bis 19-Jährigen mit 87 Prozent besonders hoch. [...]



Die Welt

Online-Bericht vom 15.06.2015
Das Ding mit der Provision

[...] "Es ist schier unglaublich, wie über Lobbyisten versucht wird, ein für die Versicherungsindustrie lukratives Geschäftsmodell am Leben zu erhalten - und zwar eindeutig zum Nachteil der Verbraucher", sagt AVL-Geschäftsführer Uwe Lange. [...]

[...] Bislang können Verbraucher, denen die Provisionen zu hoch sind, dagegen wenig machen. Feilschen mit dem Vermittler geht nicht: Dafür sorgt eine Verordnung, die auf das Jahr 1934 zurückgeht. Provisionsabgabeverbot ist das Stichwort. [...]

[...] Seit Jahren wird in der Branche erbittert wegen des Verbots gestritten. [...] Gewaltige Risse gibt es bereits. So entschied vor dreieinhalb Jahren das Frankfurter Verwaltungsgericht, dass ein Vermittler von Fondspolicen die Abschlussprovisionen an die Kunden zurückgeben darf und kein Bußgeld der Finanzaufsicht BaFin zahlen muss. Erstritten hatte dieses Urteil der Finanzvertrieb AVL aus der Nähe von Stuttgart. [...]



Die Welt

Online-Bericht vom 01.03.2012
Kunden dürfen jetzt über Provisionen verhandeln

[...] Die Finanzaufsicht hat das Abgabeverbot von Versicherungsprovisionen aus dem Jahr 1934 gekippt. Nun dürfen Kunden mit ihren Vermittlern feilschen. [...]

[...] Nun hat die BaFin auf ihre Revision gegen ein Urteil des Frankfurter Verwaltungsgerichts pro Abgabe (Az.: 9K105/11.F) verzichtet. "Damit steht dem freien Preiswettbewerb nichts mehr im Weg – und davon profitiert vor allem der Verbraucher", sagt AVL-Geschäftsführer Uwe Lange. [...]

[...] AVL begnügt sich nach eigenen Angaben mit den jährlichen Verwaltungsgebühren bei Fonds und fondsgebundenen Lebensversicherungen. "Im gesunden Wettbewerb um den Kunden entstehen in der Regel deutlich günstigere Konditionen und bessere Angebote", so Langes Seitenhieb an die Gegner. [...]

Online-Bericht



Die Welt

Ausgabe vom 26.10.2011, Seite 16
Provisionsabgabeverbot: Finanzaufsicht prüft Rechtsmittel gegen Urteil

[...] Nach einem Urteil des Frankfurter Verwaltungsgerichts steht das gängige Geschäftsmodell für Lebensversicherungen in Deutschland auf der Kippe. [...]

[...] Geklagt hatte nach eigenen Angaben der Discount-Finanzvertrieb AVL aus Weinstadt bei Stuttgart. Die Finanzaufsicht BaFin bestätigte, dass sie der AVL ein Bußgeld für den Fall der Provisionsweitergabe angedroht hatte. [...]

Online-Bericht



Die Welt

26.06.2006
VL-Fonds

[...] Im Internet findet sich eine große Auswahl an VL-Fonds. Wer seine vermögenswirksamen Leistungen investiert, muß aufpassen, dass diese nicht durch Gebühren wie Ausgabeaufschlag und Kosten fürs Depot aufgezehrt werden [...] So warten Fondsvermittler wie AVL-Finanzdienstleistung mit mehreren hundert VL-Fonds auf. Neben der größeren Auswahl haben die Fondsvermittler einen weiteren entscheidenden Vorteil: Sie bieten Rabatte auf den Ausgabeaufschlag an. Selbst Spitzenfonds lassen sich dort erwerben, ohne einen Cent Agio berappen zu müssen. [...]



► Aktuelle Pressestimmen

Wir geben Ihnen unsere Abschlussprovisionen!

Video abspielen

Jetzt Kunde werden!
  • Augsburger Aktienbank AG
  • bank zweiplus ag
  • Beteiligungen & geschlossene Fonds
  • comdirect bank AG
  • DAB bank AG
  • DWS Investment GmbH
  • ebase (European Bank for Financial Services GmbH)
  • FIL Fondsbank (Frankfurter Fondsbank) GmbH
  • Fondsdepot Bank


Mobile Kundenlogin App

Kundenlogin Kundenlogin Kundenlogin

Wir sind gerne für Sie da!

07151 604 59 30Weitere Informationen zur Hotline

Mo. - Fr. 08:00 - 20:00 Uhr,
Sa. 09:00 - 16:00 Uhr.