Presse

AVL informiert mit Video-Clip rund um die clevere Geldanlage: Torte mit teurer Verpackung als Sinnbild für unnötige Kosten bei Finanzprodukten

Film: Tipps rund um die Geldanlage

Unterhaltsam und leicht verständlich – nicht unbedingt die ersten Assoziationen beim Gedanken an Tipps rund um die Geldanlage. Wenn jedoch ein Animationsfilm den Kostendschungel des Fondskaufs am Bild von Torten, Kerzen und Verpackungskartons erklärt und die Auswege aus diesem Dickicht aufzeigt, geht vielen ein Licht auf: Der unabhängige Finanzvermittler AVL sensibilisiert nun auch mit einem Video-Clip, für jeden frei im Internet verfügbar, gegenüber versteckten Kosten bei Finanzprodukten.

„Das ist Paul Flink. Er mag Investmentprodukte“, so beginnt der Online-Film, der mit einem ungewöhnlichen Vergleich aufwartet. Eine Torte, die einen Investmentfonds darstellt? Das wirft zunächst Fragen auf, kann aber ein durchaus schlüssiges und vor allem aufschlussreiches Bild vermitteln. Und zwar um zu zeigen, was unnötige Kosten mit dem eigentlichen Produkt machen: Sie fressen die Schönheit der Torte regelrecht auf, dafür ist sie mehrfach und teuer verpackt. Viel drumherum und weniger drin – ein Phänomen, das aus dem Einkaufsalltag bekannt ist und sich auf den Fondskauf übertragen lässt. Denn auch hier fallen in der Regel Kosten an, die die Rendite schmälern.

Der Finanzvermittler AVL lässt in seinem Informationsfilm genau diese Bilder sprechen, verbunden mit der Erklärung, wie Anleger die unnötigen Kosten allein durch die Vermittlerwahl sparen können, um auf diese Weise mehr von ihrer Investition zu haben. Denn AVL z.B. verzichtet zugunsten des Kunden zu 100 Prozent auf seine Abschlussprovisionen und Ausgabeaufschläge und bietet die Möglichkeit, Fonds zu erwerben, ohne dass Transaktionskosten und Depotgebühren anfallen – darüber kann sich nicht nur der animierte Anleger Paul Flink im Film freuen.

Unter https://www.avl-investmentfonds.de ist der Film abrufbar.

Diese Pressemitteilung als PDF