Presse

Fonds günstig kaufen, ohne dass der Service zu kurz kommt

Dienstleistung groß geschrieben: AVL erweitert persönliche Kundenbetreuung

Von wegen Servicewüste Deutschland – wer kostenbewusst durchs Leben geht, muss nicht zwangsläufig auf guten Service verzichten. Das gilt auch für die Geldanlage, wie der unabhängige Finanzvermittler AVL zeigt. Günstige Konditionen beim Fondskauf und beim Abschluss von Finanzprodukten gehen bei ihm nicht auf Kosten der Dienstleistung und Kundenbetreuung. Aktuell hat das Unternehmen beispielsweise die Hotline-Zeiten verlängert und die Kontaktmöglichkeiten ausgeweitet, um die Kunden weltweit in allen Belangen und Wünschen rund um die Abwicklung ihrer Geldanlage direkt und persönlich zu unterstützen – ausgespart wird dabei lediglich ganz bewusst die konkrete Anlageberatung bzw. -empfehlung.

Das Geschäftsmodell von AVL wendet sich an Anleger, die es vorziehen, sich eigenständig zu informieren, und bei der Finanzplanung genau prüfen, wo sich versteckte Kosten verbergen und wie diese vermieden werden können. „Aus diesem Grund bieten wir bewusst keine Beratung zu konkreten Finanzprodukten oder Empfehlungen zu einzelnen Fonds und können deshalb auf unsere Abschlussprovisionen und Ausgabeaufschläge komplett verzichten. Das bedeutet aber nicht, dass wir den Kunden nicht umfassend betreuen, Prozesse für ihn vereinfachen und jede mögliche Hilfestellung anbieten“, so Uwe Lange, Geschäftsführer von AVL.

Für eine verbesserte Erreichbarkeit wurden die Geschäftszeiten verlängert und weitere Kontaktkanäle eingeführt: Montags bis freitags von 8.00 bis 20.00 und samstags von 9.00 bis 16.00 Uhr sind die AVL-Mitarbeiter ab sofort nicht nur telefonisch, sondern auch per E-Mail, Fax, Skype und im Live-Chat kostenlos und weltweit erreichbar. Damit übertrifft der unabhängige Finanzvermittler bei Weitem die regulären Öffnungszeiten von Banken. Außerhalb der Hotline-Zeiten können jederzeit Nachrichten hinterlassen werden – zeitnaher Rückruf und Bearbeitung sind bei AVL garantiert, egal, ob es sich um generelle Fragen zum Fondskauf und zu Anträgen handelt oder Unterlagen und Informationsmaterialien benötigt werden. Sogar Depots können telefonisch eröffnet werden; die komplett vorausgefüllten Antragsunterlagen müssen danach lediglich unterschrieben werden.

Mit dem umfassenden Servicepaket hebt sich AVL von anderen so genannten Finanzdiscountern ab und macht deutlich: Der Dienstleistungsgedanke kann auch bei günstigen Anbietern im Mittelpunkt stehen. Über 30.000 Kunden haben die Vorzüge bereits entdeckt. Bei der Abwicklung aller Formalitäten, aber auch bei der eigenständigen Recherche im weiten Feld der Anlagemöglichkeiten lässt der Finanzvermittler sie nicht alleine. Je nach Wunsch und Bedarf werden Orientierungshilfen und Unterlagen zur Verfügung gestellt. Dazu gehören zum Beispiel die Top-Fonds-Rangliste der AVL-Anleger, verschiedene Service- und Kostenrechner sowie Informationen über Fonds und das Portfolio mit der Wertentwicklung, Quartalsberichten, historischen Fondskursen und realisierten Gewinn- und Verlustdarstellungen. Die plattform- und produktübergreifende Vermögensübersicht im AVL Kundenlogin beinhaltet zudem nützliche Auswertungsfunktionen.

Diese Pressemitteilung als PDF